Zwei große Schritte für eine bessere Zukunft Hambrückens

Lärmschutz und Verkehrssicherheit, nicht nur für die besonders davon betroffenen Anwohner der Haupt- und Kirchstraße sowie der Weiherer Straße, sind unserer Fraktion seit langer Zeit ein besonderes Anliegen. So haben wir es auch in der Haushaltsrede und in unserem Antrag zur Gemeinderatssitzung vom 22.09.2020 formuliert. Die zwischenzeitlich erzielten Ergebnisse können sich sehen lassen: Fußgängerüberwege, behindertengerechte Bushaltestellen, Tempo 30 auf den Hauptverkehrsstraßen und das gerade erst verfügte Durchfahrtsverbot für LKW über 7,5 t für die Kirchstraße und Weiherer Straße. Dem aktuellen Antrag auf Tempo 30 für das restliche Ortsgebiet haben wir ausdrücklich zugestimmt. Im „Gesamtpaket“ ist das ein großer Schritt für Hambrücken.

Während bundesweit über Digitalisierung geredet wird, öffnet sich für alle Bürgerinnen und Bürger Hambrückens gerade eine Tür. Schon lange haben wir Glasfaser gefordert, weil das Kupferkabel der Vergangenheit angehört. Homeoffice, Homeschooling, digitale Arztbesuche, Versand riesiger Datenmengen und Videokonferenzen sind keine Zukunftsmusik mehr, sondern längst Realität. Doch wer deren vollen Umfang nutzen möchte, benötigt schnelles Internet. Was die Deutsche Glasfaser GmbH aktuell anbietet, kann man kaum ablehnen. Deshalb haben wir in der Sitzung vom 26.10.2021 vollumfänglich zugestimmt, dass die Verwaltung einen Kooperationsvertrag vorbereitet und dem Gemeinderat zur Beschlussfassung vorlegt. Danach liegt es an jedem Einzelnen, sich für das Angebot zu entscheiden und diesen wichtigen Schritt in die Zukunft zu gehen. Ob ein vergleichbares Angebot nochmals in dem Umfang zur Verfügung stehen wird, halten wir für zumindest fraglich. Unsere Fraktion hat sich eindeutig dafür ausgesprochen, jetzt liegt es an Ihnen, diesen großen Schritt in die Zukunft ebenfalls zu gehen.

Remigius Kraus
Fraktion der Freien Wähler
Ortsverband Hambrücken e.V.